Neuer SPD-Ortsvereins für Haßmersheim und Hüffenhardt gegründet

Ortsverein


Neuer SPD-Ortsvereins für Haßmersheim und Hüffenhardt gegründet

Neuer SPD-Ortsvereins für Haßmersheim und Hüffenhardt gegründet

 

 

 „Es ist ein denkwürdiger Tag für die SPD im Neckar-Odenwald-Kreis“, stellte Landtagsabgeordneter Georg Nelius heraus, als er 29 Parteimitglieder aus Haßmersheim und Hüffenhardt in der Mehrzweckhalle am Sportplatz von Hüffenhardt willkommen hieß. Der Zusammenschluss der beiden SPD-Ortsvereine bedeute die Schaffung einer neuen Struktur der Parteiarbeit vor Ort. 

 

Und dies sei ein bedeutender Schritt, wo es sich doch um zwei politisch eigenständige Gemeinden handelt, die beide seit jeher zu den Hochburgen der SPD im Landkreis zählen und in denen man den jeweiligen Bürgermeister stellt. Georg Nelius überbrachte auch die Grüße des SPD-Kreisvorsitzenden Jürgen Graner, der ebenso beruflich an der Teilnahme gehindert war wie der Haßmersheimer Bürgermeister Michael Salomo. Unter den Anwesenden begrüßen konnte er auch Hüffenhardts Bürgermeister und Kreisrat Walter Neff sowie die Awo-Kreisvorsitzende und Kreisrätin Gabriele Teichmann.

 

Die Entscheidung für einen Zusammenschluss hatten die Ortsvereine bereits vor längerer Zeit aus Erwägungen der Zweckmäßigkeit heraus getroffen, wie Nelius rekapitulierte. In beiden Ortsvereinen standen zuletzt weniger Personen für die Besetzung der Vorstandsämter zur Verfügung, als noch in den Jahren zuvor. So entschied man sich, die Kräfte in den beiden Nachbargemeinden zu bündeln, um organisatorisch stärker auftreten zu können. 

 

Da das statutenmäßige Innenrecht der SPD keine „Fusion“ kennt, mussten die beiden Gliederungen formal aufgelöst und ein neuer, gemeinsamer Ortsverein gegründet werden. Die dafür notwendigen Erarbeitungen einer Satzung hatten die beiden Orsvereinsvorstände unter der Leitung von Kreisrat Karlheinz Graner (Haßmersheim) und Hans Winnerl (Hüffenhardt) bereits im Vorfeld organisiert. Den Mitgliedern konnte ein ausformulierter Beschlussvorschlag vorgelegt werden. Nach geringfügigen Änderungen im Rahmen einer Aussprache wurde die Satzung einstimmig beschlossen und der neue SPD-Ortsverein für Haßmersheim und Hüffenhardt damit „aus der Taufe gehoben“.

 

Ebenso harmonisch verliefen im Anschluss die Wahlen zum Vorstandsgremium des Ortsvereins, nachdem man die Wahlprüfungs- und Zählkommission bestimmt hat. Einstimmig wählten die Mitglieder Karlheinz Graner zum Ortsvereinsvorsitzenden. Den Vorstand komplettieren

Jutta Görlitzer, Hans Winnerl, Achim Keller und Thorsten Beck als stellvertretende Vorsitzende. Die Kassengeschäfte führen Walter Neff und Eugen Zimmermann.  Zur Schriftführerin wurde Anni Harnisch gewählt. Beistzer sind Yvonne und Maren Winnerl, Eva Schwab, Hannes Schweizer, Rüdiger Sieger, Michael Raudenbusch, David Schwab, Francesco Carabetta die SPD Fraktion mit Sven Schwager, Jonas Schmitt und Jochim Kohl gehören als beratende Mitglieder ebenso dazu. Eine sehr gute Mischung aller Generationen, darauf bin ich sehr stolz, so Karlheinz Graner
 

< Nach den Vorstandswahlen bedankte sich Karlheinz Graner für das ihm entgegengebrachte Vertrauen. Einen ersten Ausblick gab er auf die bevorstehenden Arbeitsschwerpunkte, wozu nicht zuletzt das „Super-Wahljahr“ 2021 mit Landes- und Bundestagswahlen gehört. So nutzte man auch die Gelegenheit für eine kurze Vorstellungsrunde der Bewerber um die Landtagskandidatur der SPD Neckar-Odenwald. 

 

Direkt im Anschluss an die Versammlung hatten die Sozialdemokraten auch bereits zur ersten öffentlichen Veranstaltung des neu gegründeten Ortsvereins eingeladen. Der frühere SPD-Landesvorsitzende, MdB Dr. Nils Schmid (Reutlingen), referierte zu deutscher und europäischer Außenpolitik. Ein gesonderter Bericht dazu folgt.

 

Homepage SPD Neckar-Odenwald

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 001470644 -